Jazmine Sullivan - Fearless

Cagri
Cover:


Release-Date:
26. September 2008

Label:
j Records / SonyBMG

Single:
Need U Bad

Wertung: (4 Mics von 5)


Tracklist:
01. Bust Your Windows
02. Dream Big
03. Need U Bad
04. Foolish Heart
05. Lions, Tigers & Bears
06. After the Hurricane
07. Call Me Guilty
08. One Night Stand
09. Best of Me
10. Switch!
11. Fear
12. In Love With Another Man

Bonus Track:
13. Switch!

Review:
Schnell wird man zur Erkenntnis kommen, dass „Fearless“ kein 0815-Major Produkt ist, das Trends der letzten Zeit aufschnappt oder kombiniert. Viel mehr ist Jazmine Sullivan eine talentierte Sängerin und ihr neues Album „Fearless“ attestiert ihr das – ohne Widerreden. Glücklicherweise wird immer wieder aus der Masse von talentfreien Künstlern jemand herausgefischt, der den anderen zeigt, wo es lang gehen sollte. Anders ist es mit Jazmine Sullivan auch nicht, denn sie zeigt wie frisch Soul und R’n’B in der modernen Zeit klingen können, ohne dabei auf Autotune, komische Rap-Gäste oder talentfreie Bestückung eines Instrumentals zu setzen.

Stattdessen besinnt sie sich auf ihre Stärke – dem Gesang. Auf der anderen Seite, die nämlich die Regler umher schiebt, kümmern sich auf weiten Strecken gestandene Größen wie Salaam Remi und Missy Elliott. Weitere Produktionen stammen von Carvin & Ivan, Fisticuffs, Anthony Bell, Stargate und Jack Splash. Die machen ihre Sachen nämlich mindestens genauso spitze wie die Dame aus Philly. Darüberhinaus rechtfertigt sich der Titel des Albums aus der Schlagfertigkeit, die Jazmine Sullivan an den Tag legt. Wenn der Kerl betrügt, werden einfach die Fenster des Autos geschrottet („Bust Your Windows“). Die 21-jährige scheint aber gewiss schlechte Erfahrungen in der Liebe gemacht haben, denn wie sind sonst so selbstzweifelnd klagende Zeilen wie: „I can climb mountains, swim across seas/ But the most frightening thing is you and me“ zu verstehen? Textlich setzt Jazmine größtenteils auf das Thema Liebe, was in der Zunft der R’n’B/Soulkünstler ja schon tief verwurzelt ist, trotzdessen gestaltet sie ihren Gesang recht interessant und kann auch noch die Stargate-Produktionen („After The Hurricane“) retten, die wohl der Negativpunkt dieser Platte ist. Langsam reicht’s ja mit den immer gleichklingenden Instrumentalen aus dem norwegischen Hause. Dafür schneiden die restlichen Produktionen umso besser ab. So verinnerlicht „Need U Bad“ den Reggae förmlich, das langsame „In Love With Another Man“ lebt von seinen ruhigen Piano-Klängen und die Streicherakzente in „Lions, Tigers & Bears“ sind sehr gelungen gesetzt. Wenn das Ganze zu langsam erscheint, reicht Jazmine Sullivan zuletzt noch die flotte Uptempo Nummer „Switch!“ ein.

Waren die letzten R’n’B und Soul Abenteuer recht langweilig und abwechslungslos, zeigt j Records bzw. SonyBMG, dass es auch besser geht. Jazmine Sullivan gehört vollste Aufmerksamkeit, wenn sie ihr Gesangsorgan auf „Fearless“ rollen lässt. Ziemlich beeindruckt kollaboriert sie mit den abwechslungsreichen Instrumentalen, die ihrer Stimme den nötigen Druck verleihen und unterstützend unter die Arme greifen.
LaRon
top album, mindestens 4.5 mics, feier das so sehr ...
Large Bro
Tönt vielversprechend! Der Review motiviert mich, mal wieder ein R'n'B-Album zu bestellen, nachdem mir die R'n'B-Releases der letzten Zeit die Lust am R'n'B (welche ich früher hatte) ziemlich verdorben haben:-(
Cagri
Zitat:
Original von B.J. Proud
Tönt vielversprechend! Der Review motiviert mich, mal wieder ein R'n'B-Album zu bestellen, nachdem mir die R'n'B-Releases der letzten Zeit die Lust am R'n'B (welche ich früher hatte) ziemlich verdorben haben:-(


Absolut gleiche Meinung! Dir wird's sicherlich gefallen!
DrRino
Zitat:
Original von B.J. Proud
Tönt vielversprechend! Der Review motiviert mich, mal wieder ein R'n'B-Album zu bestellen, nachdem mir die R'n'B-Releases der letzten Zeit die Lust am R'n'B (welche ich früher hatte) ziemlich verdorben haben:-(


dem kann ich irgendwie nur zustimmen
Large Bro
Das Album war heute im Briefkasten. Habs schon ein paar mal durchgehört.
Und die Vorfreude war nicht umsonst smile . Die ersten 3 Tracks sind der Hammer, die Dame hat wirklich eine tolle Stimmen. Leider driftet das Album im Mittelteil ein bisschen in Richtung Pop ab. Aber dies ist nicht so schlimm, macht doch das ganze Album Spass, und das ist ja eigentlich das wichtigste!
Wirklich eines der Besten R'n'B-Releases der letzten Zeit.

4 Mics gehen in Ordnung!
Keci
Ihr macht mir Lust darauf. Klingt vielverpsrechend. Muss es mir auf jeden Fall anhören!
LaRon
Zitat:
Original von Keci
Ihr macht mir Lust darauf. Klingt vielverpsrechend. Muss es mir auf jeden Fall anhören!


wird dir mit sicherheit gefallen.

Need U Bad
Bust Your Windows