Red Cafe nun offiziell bei Bad Boy

Keci
Nach einem Jahr der Spekulationen ist es nun offiziell: Der New Yorker Rapper Red Cafe hat einen Vertrag bei Diddy und dessen Label Bad Boy Entertainment unterschrieben.

Sein langerwartetes Debütalbum wird nicht wie zuerst geplant "The Shakedown" heißen, sondern "Red October" und noch in diesem Jahr erscheinen. Unterstützung bekommt er hierbei nicht nur von Bad Boy Entertainemnt[inku] und Interscope Records, sondern auch von Akon und Konvict Muzik. Akon und Diddy fungieren nämlich beide als Co-Executive Producer des Albums. Red Cafe dazu:

"I'm so excited. I've got the best of both worlds. Diddy representing the streets and Akon bringing a worldly perspective to the project."

Aktuell kann man sich Red Cafes Videos zu den Songs "I'm Ill" mit Fabolous (hier) und "Heart & Soul Of New York City" (hier) ansehen.

Quelle: www.sohh.com
Mitchy
ich finde es schade das sein Solo auf Hoo Bangin nie released wurde.
Das Mixtape zum Album war schon sehr sehr gut, aber irgendwie war Mack Dime wohl mehr mit seinem Cash Money Deal beschäfftigt als sich um sein eigenes Label zukümmern.
Wenn man mal überlegt wie viele Alben fertig aufgenommen sind und dann doch nie wegen irgend welche Label Politic nie raus gebracht wurden traurig
LaRon
heart and soul of new york city feier ich ja iwie schon. hab allerdings die leise vermutung dass das album zu weichgespült klingen wird.
Mitchy
Bad Boy und Konvict Muzik sind ja nicht gerade für Ihren Hardcore Rap bekannt.
makaveli81
Word@Mitchy