Curren$y verklagt Damon Dash auf 1.5 Millionen US Dollar

Keci
Vor wenigen Tagen berichteten wir noch über Curren$ys kommende Projekte, nun steht er erneut in den Schlagzeilen. Diesmal jedoch mit einer weniger erfreulichen Nachricht.

Wie man erfahren darf, hat er den DD172 Labelchef und Jay-Zs ehemaligen Roc-A-Fella Partner Damon Dash auf 1.5 Millionen US Dollar Schadensersatz geklagt. Berichten zu folge wollten Curren$y und[inku] Damon Dash 2010 einen Deal aushandeln, um Curren$ys Musik über DD172 zu veröffentlichen. Angeblich wurde der Deal jedoch nie finalisiert, doch Damon Dash veröffentlichte mit "Pilot Talk" und "Pilot Talk II" trotzdem zwei Curren$y Alben über DD172. Curren$y hat im vergangenen Jahr inzwischen einen Deal bei Warner Bros. Records unterschrieben, womit das Label auch die exklusiven Rechte an Curren$ys Musik erworben hat. Dennoch hat Damon Dash danach noch weiterhin Musik von Curren$y über DD172 veröffentlicht.

Nun verklagt Curren$y Damon Dash auf 1.5 Millionen US Dollar Schadensersatz und fordert, dass Damon Dash damit aufhört, in jeglicher Art und Weise von ihm und seiner Musik zu profitieren. Damon Dash hingegen hat bereits auf die Klageschrift geantwortet und verteidigt sich mit der Begründung, dass er sehr wohl dazu berechtigt war, Curren$ys Musik zu veröffentlichen und beschuldigte Curren$y, gegen deren Deal verstoßen zu haben, indem er bei Warner Bros. Records unterschrieben hat.

Nun muss das Gericht den Fall klären. Man darf gespannt sein.

Quelle: www.hiphopdx.com