unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » T. Wonder - 3 Komma 5 Promille » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen T. Wonder - 3 Komma 5 Promille

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
25.04.2006 22:59 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
davidol
O.G


Dabei seit: 06.02.2005
Beiträge: 948
Fav. Artist: Royce 5'9, Sabac, Q-Unique
Fav. Crew: Guerilla Maab, NWA, Wu Tang
Fav. Producer: DJ Premier, Necro und viele mehr

Cover:


Release-Date:
21. April 2006

Label:
Global Mutation | Sony BMG

Wertung: (2.5 Mics von 5)


Tracklist:
01. Countdown
02. Wowowow
03. Und so
04. Big Skit
05. Es geht nicht - (feat. Veit)
06. 2x16
07. Last Minute - (feat. Lässig)
08. Access Skit
09. Flammen - (feat. Coby One)
10. Zu fresh - (feat. Taichi & KayDee)
11. Doppelskit
12. Für mich/ für dich
13. D.D.K. 2006
14. Keine Konkurrenz - (feat. Alibi)
15. Studiogangster - (feat. Veit)
16. Er - (feat. KayDee)
17. Klotzsche 2006 - (feat. Scotch & Eske)
18. ZZ Top Skit
19. Klopapier
20. Dampfhammershit - (feat. Alec Thunder)
21. Bring den Scheiß
22. Rkee Skit
23. Andalee - (feat. Tony Player)
24. Übershit Pt.II
25. Ich sehe - (feat. Nina)

Review:
Es ist schon einmal etwas erfreuliches, wenn man einen deutschen Rapper aus Dresden zu hören bekommt. T. Wonder der werte Name und der Titel des Albums ist "3 Komm 5 Promille". Ob er diese Zahl von Alkohol, während den Aufnahmen im Blut hatte, werden wir mit dieser Review klären. Woher man T. Wonder kennen könnte? Nunja, er war mit seinen Jungs, die als Features agieren, schon Support-Act von Savas.

Und das Tape beginnt mit einem Beat, der durchsetzt ist von DJ Access-Scratches. "Countdown" nennt sich das werte Intro und T. Wonder stellt sich als "Rap-Messias" hin. Ob er Rap wirklich retten kann mit dieser CD? Wohl eher nicht. Textlich erfährt man jedenfalls, wie im Großteil des Albums nichts von Wert. Man hört eher die neuesten "Wer ist der beste?"-Metaphern, die man schon zur genüge kennt.

"... Wir machen deine Tunten platt, Du darfst der erste Mensch sein..."


Oben erwähnter DJ hat auch seinen eigenen "Access Skit", und man muss sagen, er überzeugt in diesem 1.52 Minuten fast mehr als der eigentliche Hauptdarsteller der CD. Nunja, ganz so ist es dann natürlich auch nicht: Qualitätsmässigen Rap bekommt man auf einigen Titeln zu hören, darunter wären "Zu Fresh" mit Tai Chi und Kay Dee Feature, und "Studiogangster" wo er dieses Gangsta-Thema auf humoristische Art und Weiße in feinster Rhymin Simon-Manier angeht.

"...Mama wäscht noch und Papi gibt dir Geld! Ich bin ein Studiogangster..."


Noch einmal zu dem Rhymin Simon-Vergleich: Eigentlich sollte man solche Bite-Geschichten nicht in einer ernsthaften Review einbringen. Aber es ist schon erstaunlich was für einen ähnlichen Flow und Stimme die beiden haben. Auch textlich besteht in manchen Lieder eine große Parallele ("Er"; "Studiogangster").

Als Fazit muss gesagt werden, dass uns T. Wonder auf dieser CD gezeigt hat, dasd es akzeptablen Deutsch-Rap in Dresden gibt. Nicht mehr und nicht weniger. Bei den Beats wurde viel experimentiert und man schafft es nicht, eine passende Atmosphäre zu schaffen. Die Raps liegen qualitätsmässig wohl im Standard, und das reicht leider nicht für eine richtig gute CD.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von davidol am 25.04.2006 22:59.




davidol ist offline E-Mail an davidol senden Beiträge von davidol suchen Nehmen Sie davidol in Ihre Freundesliste auf    
26.04.2006 01:18 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
j.i. [m]
HHJ G.O.D


images/avatars/avatar-2383.jpg

Dabei seit: 09.11.2004
Beiträge: 4.251
Herkunft: Nienstädt

Mh.. Album und Interpret kenn ich nicht.. zu Review - ganz okay, gab aber schon wesentlich bessere von dir. Teilw. 'ne komische Audrucksweise und Wortwahl, bspw. "diese Zahl von Alkohol".. verwirrt und den Satz verstehe ich nicht:
Zitat:
Es ist schon einmal etwas erfreuliches, wenn man einen deutschen Rapper aus Dresden zu hören bekommt

Wieso ist es für dich etw. erfreuliches, wenn de nen Rapper aus Dresden zu hören bekommst?? verwirrt verwirrt


<3
j.i. ist offline E-Mail an j.i. senden Beiträge von j.i. suchen Nehmen Sie j.i. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie j.i. in Ihre Kontaktliste ein    
26.04.2006 08:49 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
davidol
O.G


Dabei seit: 06.02.2005
Beiträge: 948
Fav. Artist: Royce 5'9, Sabac, Q-Unique
Fav. Crew: Guerilla Maab, NWA, Wu Tang
Fav. Producer: DJ Premier, Necro und viele mehr

Themenstarter
Zitat:
Original von j.i.
Mh.. Album und Interpret kenn ich nicht.. zu Review - ganz okay, gab aber schon wesentlich bessere von dir. Teilw. 'ne komische Audrucksweise und Wortwahl, bspw. "diese Zahl von Alkohol".. verwirrt und den Satz verstehe ich nicht:
Zitat:
Es ist schon einmal etwas erfreuliches, wenn man einen deutschen Rapper aus Dresden zu hören bekommt

Wieso ist es für dich etw. erfreuliches, wenn de nen Rapper aus Dresden zu hören bekommst?? verwirrt verwirrt

Stimmt, sollte "neues" reingehören Augenzwinkern Ich bessers nachher aus.


davidol ist offline E-Mail an davidol senden Beiträge von davidol suchen Nehmen Sie davidol in Ihre Freundesliste auf    
26.04.2006 18:03 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Big Dee [m]
HHJ XXL-Dawg


Dabei seit: 07.06.2004
Beiträge: 1.527
Fav. Artist: Eazy-E
Fav. Crew: Tha Dogg Pound
Fav. Producer: Dr. Dre
Fav. CD: Snoop Doggy Dogg - Doggystyle

Zitat:
Original von j.i.
Zitat:
Es ist schon einmal etwas erfreuliches, wenn man einen deutschen Rapper aus Dresden zu hören bekommt

Wieso ist es für dich etw. erfreuliches, wenn de nen Rapper aus Dresden zu hören bekommst?? verwirrt verwirrt


Frag ich mich auch. Erst recht nicht, wenn er im Ossi-Slang rappt fröhlich


Big Dee ist offline Homepage von Big Dee Beiträge von Big Dee suchen Nehmen Sie Big Dee in Ihre Freundesliste auf    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » T. Wonder - 3 Komma 5 Promille
18.07: Silla verlässt Maskulin nach nächstem Album

17.06: Eko Fresh: Neues Album "Deutscher Traum" im September

06.06: Game droppt neues Album

05.06: Common: Neues Album "Nobody Smiling" am 22. Juli

05.06: Shindy: Neues Album "FBGM" im Oktober

03.06: Marteria, Sierra Kidd, Kitty Kat, Nico Suave, uvm. beim Bundesvision Songcontest 2014

01.06: Massiv: Neues Album "M10" am 29. August

13.05: Kollegah: Gold für "King" nach nur 48 Stunden

08.05: RAF 3.0 und Nazar gewinnen Amadeus Awards 2014

05.05: Sierra Kidd: "Nirgendwer" am 4. Juli

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
123 Benutzer online
(1 Mitglieder | 122 Gäste)

[Video] Pedaz & Blut&Kasse - 100% Macher

[Track] Cormega - MARS (Dream Team) (feat. AZ, Redman & Styles P)

[Video] Future - T-Shirt

[Video] B.o.B - Lambo (feat. Kevin Gates & Jake Lambo)

[Video] Slim Thug - Boss Life

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite