unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » RZA as Bobby Digital - Digi Snacks » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen RZA as Bobby Digital - Digi Snacks

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
19.07.2008 00:55 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Gleb [m]
Rippah


images/avatars/avatar-2608.jpg

Dabei seit: 04.07.2008
Beiträge: 345
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: The Alchemist
Fav. CD: Nas - Illmatic

Cover:


Release-Date:
4. Juli 2008

Label:
Bodog Music | Soulfood Music

Single:
You Can't Stop Me Now

Wertung: (3.5 Mics von 5)


Tracklist:
01. Digi Snacks Intro
02. Long Time Coming
03. You Can't Stop Me Now
04. Straight Up The Block
05. Bobby Trap
06. Try Ya Ya
07. Don't Be Afraid
08. Good Night
09. No Regrets
10. Money Don't Own Me
11. Creep
12. Drama
13. Up Again
14. Put Your Guns Down
15. Love Is Digi Part II
16. 0 Day

Review:
Seit dem letzten Wu Tang-Album musste RZA viel Kritik einstecken, die nicht nur von Fans, sondern auch aus dem engsten Wu-Umfeld kam. Zu experimentell sei der neue Sound von RZA, zu Wu Tang untypisch seine Vision. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass eben dieser Sound eine interessante Wende in der Musik des Clans darstellen sollte. So haben viele Fans nach einer Zeit der Eingewöhnung "8 Diagrams" lieben gelernt, andere blieben jedoch enttäuscht von der Weiterentwicklung RZA's und ließen das Album in der Ecke liegen. Manche werden wissen, dass dies nicht das erste mal ist, dass RZA bei den Wu-Fans für schlechte Laune sorgt. Waren doch die ersten beiden Alben, die er unter seinem Pseudonym Bobby Digital released hat, nicht minder ungewöhnlich für die damalige Zeit. Nun steht mit "Digi Snacks" das vierte Solo-Werk von RZA und gleichzeitig das dritte Album von Bobby Digital in den Regalen.

Wie nicht anders erwartet denkt RZA auch bei seinem neuen Projekt nicht im Geringsten daran, den alten Wu-Sound aufzufahren. Viel mehr setzt er sein mit "8 Diagrams" begonnenes Experiment fort und kreiert wieder einen neuartigen Klangteppich, der sich über das komplette Album ausbreitet. Dabei setzt er viel Gesang ein, seien es gesamplete Vocals, wie in der Singleauskopplug "You Can't Stop Me Now" oder live eingesungene Hooklines, wie im Falle von "Good Night" oder "Drama". Die Gesangseinlagen überlässt er meistens Thea van Seijen, die ihren Job auch sehr gut erledigt und etwas an Chrisette Michele erinnert. Als besonders interessant erweist sich ihr Stimmorgan in der Hook zu dem Battletrack "Creep", der in Verbindung mit dem komplexen Beataufabau für ein Highlight des Albums sorgt. Auch interessant ist die Tatsache, dass der Beat nicht aus RZA's Beatschmiede stammt, sondern von DJ King Tech geliefert wird. Eine weitere Fremdproduktion ist "Straight Up The Block", diesmal von David Banner. Einen Screwed Up-RZA über einen Down South-Beat wird aber auch den hartnäckigsten Fan und den aufgeschlossensten Zuhörer nicht überzeugen können. Die eingestetzten Jay Z-Vocals können das Ruder dann auch nicht rumreißen. Schade, hat Banner doch eigentlich als Produzent größtenteils gute Arbeit geleistet. Neben Battletracks und Party-Stuff sind auch diesmal Songs vorhanden, die zum nachdenken bringen sollen. So auch das vorhin erwähnte "Drama", in dem sich Bobby zusammen mit Monk und Thea van Seijen tiefere Gedanken über das harte Leben macht. Auch zu erwähnen wären da "Money Don't Own Me", eine sehr Soulige Nummer und "Put Your Guns Down", in der Waffengewalt kritisiert wird. Inhaltlich können beide Tracks zwar überzeugen und regen einen zum Nachdenken an. Jedoch denkt man auch darüber nach, warum eben diese Waffengewalt in "Creep" noch Battletrack-üblich für die Feindeseliminierung eingesetzt wird, während es ein paar Tracks weiter heißt, die Waffen niederzulegen. Aber gut, es gibt jedenfalls keine Stelle, an der zur Waffengewalt aufgerufen wird oder diese verharmlost wird. Deswegen lehnt man sich lieber zurück und hört den Pianoklängen von "Love Is Digi/Part II" zu.

Da RZA, oder in diesem Fall besser gesagt Bobby Digital, keinen Wert auf die Meinung anderer legt, zieht er konsequent sein eigenes Ding durch. Natürlich gelingt es ihm nicht immer, seine Vision dem Publikum näherzubringen, doch gleichzeitig schafft er es wieder, was Interessantes und Neues zu kreieren. Der Stempel von RZA ist auch bei "Digi Snacks" unverkennbar und wer genau zuhört wird auch etwas vom typischen Wu-Tang-Sound raushören. Tatsache ist aber auch, dass er mit seinem Drang zu experimentieren manchmal einen Griff ins Klo macht. Trotzdem bleibt das Album hörenswert und wird zumindest die Digi-Fans nicht enttäuschen.


Gleb bei MySpace
Gleb ist offline E-Mail an Gleb senden Homepage von Gleb Beiträge von Gleb suchen Nehmen Sie Gleb in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Gleb in Ihre Kontaktliste ein    
19.07.2008 02:04 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
ILL [m]
HHJ G.O.D


images/avatars/avatar-2361.jpg

Dabei seit: 17.03.2006
Beiträge: 9.991

das album hat imo 4 mics verdient, denn es hinterlässt einen homogenen gesamteindruck und klingt wie aus einem guss


Status: Soldati
Name:
Der Soldat.

Einlasskriterien der HHJ-MAFIA:

Du musst dein Penis vom Zug überfahren lassen,
wenn der Zug entgleist bist du drin!
ILL ist offline Beiträge von ILL suchen Nehmen Sie ILL in Ihre Freundesliste auf    
19.07.2008 12:13 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
SnoopFrog [m]
Ghetto Fame


images/avatars/avatar-2463.jpg

Dabei seit: 27.10.2007
Beiträge: 587
Herkunft: A-Town, Bayvaria
Fav. Artist: Masta Ace... u.v.m.
Fav. Crew: Killarmy, Wu-Tang
Fav. Producer: Primo, 4th Disciple, Bronze Nazareth etc
Fav. CD: Mobb Deep - Murda Muzik

3 Mics imo, 3.5 sind auch noch gerechtfertigt

Hat keinesfalls die Power der letzten Bobby-Releases, und wenn man sich schon die Westcoast Killa Beez einlädt, dann bitte auch nen fetten HipHop-Posse Cut



~Fuck cocaine, killa, I sniff gun powder~
http://snoopfrogshiphopspot.blogspot.com/
SnoopFrog ist offline E-Mail an SnoopFrog senden Homepage von SnoopFrog Beiträge von SnoopFrog suchen Nehmen Sie SnoopFrog in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie SnoopFrog in Ihre Kontaktliste ein    
20.07.2008 01:31 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Gleb [m]
Rippah


images/avatars/avatar-2608.jpg

Dabei seit: 04.07.2008
Beiträge: 345
Herkunft: NRW
Fav. Artist: Nas
Fav. Crew: Mobb Deep
Fav. Producer: The Alchemist
Fav. CD: Nas - Illmatic

Themenstarter
Zitat:
Original von SnoopFrog
3 Mics imo, 3.5 sind auch noch gerechtfertigt

Hat keinesfalls die Power der letzten Bobby-Releases


Ja, leider kann es nicht mithalten mit den letzten Beiden.


Gleb bei MySpace
Gleb ist offline E-Mail an Gleb senden Homepage von Gleb Beiträge von Gleb suchen Nehmen Sie Gleb in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Gleb in Ihre Kontaktliste ein    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » RZA as Bobby Digital - Digi Snacks
17.10: Prinz Porno: Neues Album "pp=mc2" am 09. Januar 2015

14.10: Vega: Neues Album "Kaos" am 16. Januar 2014

14.10: Wu-Tang Clan bei Warner Bros. / Neues Album "A Better Tomorrow" am 2. Dezember

03.10: Schwesta Ewa: Debtüalbum "Kurwa" kommt am 9. Januar 2015

01.10: Haftbefehl: Neues Album "Russisch Roulette" am 28. November

20.09: Bushido veröffentlicht "Carlo Cokxxx Nutten 3"

20.09: Olli Banjo: "Hits & Raritäten: Best of 2001-2014" am 28. November

16.09: Majoe, Fler und Chakuza erklimmen die deutschen Charts

08.09: Samy Deluxe: Neues Mixtape "Gute Alte Zeit" im Oktober

28.08: Eminem: Shady-Records Sampler "SHADYXV" am 28. November

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
101 Benutzer online
(3 Mitglieder | 98 Gäste)

Shindy - FVCKB!TCHE$GETMONE¥

Haftbefehl: Neues Album "Russisch Roulette" am 28. November

[Video] Eko Fresh - Es Brennt (feat. Brings)

[Video] ILOVEMAKONNEN – Tuesday (feat. Drake)

[Video] Fat Joe - Stressin (feat. Jennifer Lopez)

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite