unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Inverse - So Far (The Collection) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Inverse - So Far (The Collection)

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
20.04.2010 14:29 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
LaRon
HHJ Team


images/avatars/avatar-3026.jpg

Dabei seit: 10.11.2006
Beiträge: 6.399

Cover:


Release-Date:
01. Januar 2008

Label:
Free Download

Single:
So Far

Bestellen:
Free Download

Wertung: (4 Mics von 5)


Tracklist:
01. So Far
02. Remember The Name
03. Everything Is Beautiful
04. Spotlight
05. Til The End (C.A.L.I.) - (feat. Trek Life & Deacon The Villain)
06. Constellation - (feat. A-Dub & Nieve)
07. I Believe
08. We Can Fly - (feat. MUD)
09. Hip Hop Soul - (feat. Noah King)
10. Wanna Groove - (feat. Tatyana Ali)
11. Sunnycalifornia
12. Look Around
13. All My Tomorrows
14. One Step

Review:
An der Westküste tritt immer mehr eine neue Generation in das Spotlight. Das aus Los Angeles stammende Duo Inverse wird vielen bisher noch nichtssagend sein, allerdings sollte sich diese Tatsache möglichst schnell ändern. Toby und Tunji sind keinesfalls in die Sparte der herkömmlichen, traditionellen West Coast MC’s einzuordnen, nein, das dynamische Duo versucht vielmehr die Ansichten aus der Perspektive der New School zu verdeutlichen. Mit „So Far (The Collection)“ bieten sie dem Hörer eine Compilation aus altem und neuem Material zum Free Download an, während sich das Werk irgendwo zwischen Album und Mixtape bewegt.

Potentiell versprüht „So Far (The Collection)“ durchaus Albumcharakter, wozu allein ein Blick auf die Producer-Liste reicht. Neben Kno von den CunninLynguists gaben sich auch noch Decap und M-Phazes die Ehre Beats beizusteuern, außerdem nehmen noch Yoel, Cook Classics, Matter und Stylaz Fuego ihre Position auf der Platte ein. Frische Produktionen schmücken die CD, eingängige Melodien vermischen sich mit Voice Samples, während am Mic Geschichten von den beiden Jungs aus L.A. serviert werden, beispielsweise die introspektive Single „So Far“, indem ihr Werdegang nochmals aufgearbeitet wird und Ansagen an die Zukunft gemacht werden, denn der angepeilte Weg soll eingehalten werden. Inverse bewegen sich fernab von Standardthemen alla Money, Sex & Bitches, vielmehr setzen sie darauf ihre eigenen Erfahrungen den Leuten mit auf den Weg zu geben. „Everything Is Beautiful“ vermittelt ein Gefühl, als wurde man soeben von der Sonne wachgeküsst, so viel Wärme versprühen die vorgetragenen Verses in Kombination mit dem Instrumental von Cook Classics, Decap’s Produktion zu „Spotlight“ kommt mit einem gepitchtem Voice Sample um die Ecke, wozu die beiden Jungs ihren Standpunkt im Rampenlicht zementieren, währenddessen die nach dem gleichen Schema konzipierten Tracks „I Believe“ sowie „All My Tomorrows“ eher eine mutmachende Funktion ausführen. Toby und Tunji sind außerdem auf der Suche nach einem „Hip Hop Soul“ besitzenden Mädchen und geben uns den Tip „Remember The Name“ mit auf den Weg. „Sunnycalifornia“ vermittelt diese zurückgelehnte „Feel-Good“ Stimmung, in dessen Katalog sich auch „Til The End (C.A.L.I.)“ (unter anderem mit einem Gastauftritt des CunninLynguists Members Deacon The Villain) sowie das verträumte „Constellation“ nahtlos einreihen und auch der abschließende Song „One Step“ klingt frei, unabhängig und ohne Zwänge aufgenommen, fast schon zeitlos. Allgemein klingt die gesamte CD ziemlich zeitlos, frisch und uneingeschränkt, zugleich schlängelt sich ein roter Faden durch die komplette Distanz und hinterlässt ein kompaktes, geschlossenes Werk.

Für solch ein Produkt hätte man gut und gerne schon mal ein paar Euros hingeblättert, umso überraschender ist die abgelieferte Qualität der Jungs für diesen Free Download. Man bekommt eine frische Brise Alternative Hip Hop geboten, so wie er im Buche steht, von einem jungen, aufstrebenden Duo aus Los Angeles, welches man sich auf seinem Zettel notieren sollte.

Anspieltipps:
So Far
Spotlight
Hip Hop Soul - (feat. Noah King)
All My Tomorrows



LaRon ist offline Beiträge von LaRon suchen Nehmen Sie LaRon in Ihre Freundesliste auf    
20.04.2010 16:38 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
K to da S [m]
Rippah


images/avatars/avatar-2843.jpg

Dabei seit: 25.06.2007
Beiträge: 363
Herkunft: Hamburg
Fav. Artist: Nate Dogg, Ace Hood, Big Daddy Kane ..
Fav. Crew: Bone Thugs, Gang Starr, Orishas
Fav. Producer: Black Milk, Dj Premier, Pete Rock, 9th Wonder
Fav. CD: Snoop Dogg - Doggystyle

Das kann man einfach so herunterladen?


K to da S ist offline E-Mail an K to da S senden Beiträge von K to da S suchen Nehmen Sie K to da S in Ihre Freundesliste auf    
20.04.2010 17:24 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
LaRon
HHJ Team


images/avatars/avatar-3026.jpg

Dabei seit: 10.11.2006
Beiträge: 6.399

Themenstarter
Zitat:
Original von K to da S
Das kann man einfach so herunterladen?


Jap, haben die Jungs ja auf ihrer Page zum Download angeboten.



LaRon ist offline Beiträge von LaRon suchen Nehmen Sie LaRon in Ihre Freundesliste auf    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Inverse - So Far (The Collection)
25.11: Kool Savas an der Spitze der Charts / Summer Cem auf 4 und Eko Fresh auf 6

25.11: RAF Camora veröffentlicht "Die Schwarze EP"

29.10: Fler: Neues Frank White Album "Keiner Kommt Mit Mir Klar" am 6. Februar 2015

25.10: Favorite: Neues Album "Neues Von Gott" am 23. Januar 2015

25.10: Aimo Brookmann (ehemals Taichi) veröffentlicht neues Album

17.10: Prinz Porno: Neues Album "pp=mc2" am 09. Januar 2015

14.10: Vega: Neues Album "Kaos" am 16. Januar 2014

14.10: Wu-Tang Clan bei Warner Bros. / Neues Album "A Better Tomorrow" am 2. Dezember

03.10: Schwesta Ewa: Debtüalbum "Kurwa" kommt am 9. Januar 2015

01.10: Haftbefehl: Neues Album "Russisch Roulette" am 28. November

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
113 Benutzer online
(2 Mitglieder | 111 Gäste)

Kool Savas an der Spitze der Charts / Summer Cem auf 4 und Eko Fresh auf 6

RAF Camora veröffentlicht "Die Schwarze EP"

[Snippet] Haftbefehl - Russisch Roulette

[Video] Eko Fresh - Real Hip Hop (feat. Schwesta Ewa)

Vega - Kaos

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite