unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Eko Fresh - Was Kostet Die Welt? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Eko Fresh - Was Kostet Die Welt?

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
05.07.2010 20:53 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Cagri [m]
Cagri Ürkmez


images/avatars/avatar-1558.jpg

Dabei seit: 13.03.2004
Beiträge: 9.656
Fav. Artist: Tech N9ne
Fav. Crew: Non Phixion
Fav. Producer: Madlib, El-P, Necro
Fav. CD: Non Phixion - The Future is Now

Cover:


Release-Date:
25. Juni 2010

Label:
German Dream Entertainment | 313jwp | Sony Music

Single:
Königin Der Nacht / Arschloch

Bestellen:
Amazon.de (CD)
Amazon.de (MP3)

Wertung: (3 Mics von 5)


Tracklist:
01. Intro
02. Der Don III
03. Microphone Checker - (feat. G-Style)
04. 1 Mann Orchester
05. Arschloch
06. Ich komm krass - (feat. Stefan Lust)
07. GD Anthem - (feat. Farid Bang)
08. Der Ghostwriter - (feat. Sentino)
09. Serious vs. Crispy (Skit)
10. Heb ab - (feat. CJ Taylor)
11. Antigaranti 4Life 2020 - (feat. Summer Cem)
12. Wieder fresh (v.B.z.P.z)
13. Ek lass nach
14. Was kostet die Welt?
15. Königin der Nacht - (feat. Cetin)
16. Widerstand - (feat. Summer Cem, Farid Bang & Bass Sultan Hengzt)
17. Happy End (Ende gut, alles gut) - (feat. Ado)

Bonus Track:
18. Frei wie ein Vogel

Review:
Seit der Vertrag mit Sony Music und dem Label 313 Music steht, hat sich Ekos German Dream zu einem Label gemausert, das in Zeiten von Label-Schließungen eine solide Fanbase aufbauen konnte und sich mit konstanten Verkäufen über dem Wasser hält. Dies verdankt Eko insbesondere seiner Künstler-Politik, die nicht nur ihn als Zugpferd des German Dreams sieht, sondern alle Künstler einspannt. Egal ob Eko, Farid oder Summer Cem, beim German Dream könnte jeder gut verkaufen, da die Herrschaften zahlreiche Eigenschaften erfüllen, um gut bei den Fans anzukommen. Jedenfalls steht nun Ekos neues Album „Was kostet die Welt?“ an und mit Spannung ist die kommerzielle Entwicklung des Labels zu erwarten. Musikalisch war bereits seit der letzten EP „Jetzt kommen wir wieder auf die Sachen“ ein klarer musikalischer Richtungswechsel zu beobachten und dieser dürfte sich auf dem vorliegenden Album auch bemerkbar machen.

Fraglich ist definitiv der Einsatz von Kingsize, der sich auf diesem Album exakt kein einziges Mal blicken lässt – nicht einmal die Mische stammt von ihm, was sich auch am Albumsound bemerkbar macht. Die Produktionen stammen größtenteils aus den Händen Serious Sams und Phat Crispys, die einen recht Synthi-lastigen Sound bevorzugen und auch recht gern bekannte Melodien neu einspielen. So geschieht das beispielsweise auf der Sentino-Kollabo „Der Ghostwriter“, dessen Melodie zwar einem Rocky Film entstammt, aber sicherlich in der Hip Hop Szene eher als Kollabo zwischen Biggie und Puff Daddy geläufig ist unter dem Namen „Victory“. Das ist auch nicht weiter schlimm, immerhin gehört der Song zu den besseren auf dem Album, das sehr stark an einem Qualitätsgefälle leidet. Einerseits haben wir puristische Rapnummern wie „Der Don III“ und „Wieder Fresh (V.B.Z.P.Z.)“ die bei Eko wunderbar funktionieren, dann die poppigen Singles „Arschloch“ und „Königin der Nacht“ und selbstverständlich die wenigen tiefsinnigen Songs wie „Heb ab“ und „Happy End (Ende gut, alles gut)“, die jeweils von CJ Taylor und Ado unterstützt werden. Dann sind da aber auch völlige Ausfälle wie „Frei wie ein Vogel“ oder „Ich komm krass“ mit dem wirklich unlustigen Stefan Lust, die man sich wohl beide hätte sparen können. Weitere gute Nummern sind die German Dream Kollabo „Widerstand“ und „Antigaranti 4 Life 2020“ mit Summer Cem. Wenn die Raps straight sind, ist man bei Eko auch meist gut bedient, dies lässt der gute Herr aber häufig vermissen und probiert abwegige Nummern aus, die sich auf dem Album einfach nicht gut machen. Beispiele sind zur Genüge mit den Singles und den bereits genannten Ausfällen vorhanden.

An sich ist „Was kostet die Welt?“ ein gutes Album, das von der Präsenz und den guten Produktionen lebt, jedoch fragt man sich nach einiger Zeit was auf dem Album eigentlich an inhaltlichen Vorzügen zu finden ist. Hier haben wir dann auch das Problem, dass Eko zwar freshen Rap machen kann, wie es eben auf „Wieder Fresh“ gezeigt wird, er auch inhaltlich tiefgreifend werden kann wie auf „Heb ab“, aber dies nicht über die gesamte Dauer eines Albums schafft. Das wiederum ist das große Problem des Ekrem Boras, der mit „Was kostet die Welt?“ letztendlich doch nur ein überdurchschnittliches Album geschaffen hat – ein Album voller Songs, die sich nicht ganz gehörig fühlen und somit auch keine wirkliche Atmosphäre während der 64-minütigen Spielzeit schaffen können.

Anspieltipps:
Der Don III
Der Ghostwriter - (feat. Sentino)
Wieder fresh (v.B.z.P.z)


Cagri ist offline E-Mail an Cagri senden Homepage von Cagri Beiträge von Cagri suchen Nehmen Sie Cagri in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Cagri anzeigen    
05.07.2010 21:08 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
texaco
HHJ G.O.D


Dabei seit: 09.08.2004
Beiträge: 13.329

ja finde auch das die qualität der songs sehr sehr stark schwankt. "Microphone Checker" feier ich ganz gut ab, dieses Oldschoolflavour ist zu geil.


texaco ist offline E-Mail an texaco senden Beiträge von texaco suchen Nehmen Sie texaco in Ihre Freundesliste auf    
06.07.2010 09:54 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Keci [m]
HHJ Admin


images/avatars/avatar-2799.gif

Dabei seit: 11.02.2004
Beiträge: 50.331

Ist auf Platz 36 der Charts eingestiegen.


HHJ @ Facebook | HHJ @ Twitter | HHJ @ MySpace
Keci ist offline E-Mail an Keci senden Homepage von Keci Beiträge von Keci suchen Nehmen Sie Keci in Ihre Freundesliste auf    
06.07.2010 12:37 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Steve Anorizz [m]
HHJ Team


images/avatars/avatar-2883.gif

Dabei seit: 07.03.2009
Beiträge: 506
Herkunft: Salzburg
Fav. Artist: Tua
Fav. Crew: Die Orsons
Fav. Producer: Peet
Fav. CD: Stille (Tua)

Zitat:
Original von texaco
ja finde auch das die qualität der songs sehr sehr stark schwankt. "Microphone Checker" feier ich ganz gut ab, dieses Oldschoolflavour ist zu geil.


Find ich zwar auch, aber um es richtig super zu finden fehlen mir gute Reime irgendwie. Auch die Vokale werden da oft unprofessionell gezogen.


Mein Leben, mein Job,
meine Pflichten, kein Bock,
meine Welt, kein Gott,
mein Blog!
Steve Anorizz ist offline E-Mail an Steve Anorizz senden Homepage von Steve Anorizz Beiträge von Steve Anorizz suchen Nehmen Sie Steve Anorizz in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Steve Anorizz anzeigen    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Eko Fresh - Was Kostet Die Welt?
28.08: Eminem: Shady-Records Sampler "SHADYXV" am 28. November

28.08: T.I.: Neues Album "Paperwork" am 21. Oktober

08.08: Curse: Neues Album "Uns" erscheint am 31. Oktober

18.07: Silla verlässt Maskulin nach nächstem Album

17.06: Eko Fresh: Neues Album "Deutscher Traum" im September

06.06: Game droppt neues Album

05.06: Common: Neues Album "Nobody Smiling" am 22. Juli

05.06: Shindy: Neues Album "FBGM" im Oktober

03.06: Marteria, Sierra Kidd, Kitty Kat, Nico Suave, uvm. beim Bundesvision Songcontest 2014

01.06: Massiv: Neues Album "M10" am 29. August

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
95 Benutzer online
(7 Mitglieder | 88 Gäste)

Eminem: Shady-Records Sampler "SHADYXV" am 28. November

[Snippet] Massiv - M10

[Video] Nazar - Zwischen Zeit & Raum (feat. Falco)

[Single] Eminem - Guts Over (feat. Sia)

T.I.: Neues Album "Paperwork" am 21. Oktober

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite