unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Collective Efforts - Freezing World » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Collective Efforts - Freezing World

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
07.08.2010 18:37 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
LaRon
HHJ Team


images/avatars/avatar-3026.jpg

Dabei seit: 10.11.2006
Beiträge: 6.399

Cover:


Release-Date:
18. Mai 2010

Label:
Fat Beats

Single:
Crazy Things

Bestellen:
HHV.de
amazon.de

Wertung: (4 Mics von 5)


Tracklist:
01. Tunnel Vision
02. The Game
03. So Cold
04. I Get Down
05. One Million Minds
06. Try Again - (feat. Eli Sweet)
07. Crazy Things
08. Winterlude
09. Good Energy
10. This Far
11. Time To Grow
12. The Dream - (feat. Senor Kaos)
13. Freezing World - (feat. Dillon)
14. Hour Of Change
15. See What You Find

Review:
Wenn die Namen MC J Mil, Ben Hameen und Bambu de Asiatic fallen, werden wohl nur die wenigsten wissen worum sich diese Platte dreht, wenn man weiß, dass es sich hierbei um die Gruppe Collective Efforts handelt, wird wohl einigen weiteren ein Licht aufgehen. Wenn man dann allerdings noch gesagt bekommt, dass sich das Trio aus Atlanta einfach mal überhaupt nicht nach dem gewohnten und gepflegten Stil aus der größten Stadt Georgias anhört, kommt sich der zunächst an der CD interessierte Hörer/Leser etwas verschaukelt vor. Nichts desto trotz sollte man die Augen und Ohren offen halten für das vierte Werk der Jungs, welches den Titel „Freezing World“ trägt.

Die Gruppe zeichnet ein dunkles Bild mit „Freezing World“, welches wie angegossen auf diesen melancholischen Vibe passt, den das Soundgerüst vermittelt, was mit lyrischen Ergüssen in Form von vergänglichen Träumen („The Dream“) und gebrochenen Versprechen ausgedrückt wird. Man bekommt ein Konzept Album geboten, das sich gewaschen hat. Während auf der inhaltlichen Basis zudem noch Themen wie soziale Bedürfnisse („Time To Grow“) oder die gesellschaftlichen Probleme der Post-Bush Ära zu den Brennpunkte in den Songs aufsteigen, zeigt sich der musikalische Eckpfeiler doch als sehr vielseitig und besitzt dennoch den roten Faden, der sich durch das ganze Album mogelt. Pianogeklimper wie auf „So Cold“, dass sich durch eine düstere Atmosphäre auszeichnet, trifft auf schwere Drum Pattern wie es bei „The Game“ der Fall ist. Hier und da werden mal ein paar Scratches gesetzt, ab und an wird ein bisschen gesungen („This Far“), aber alles bewegt sich in einem angemessenen Rahmen und behält so dieses harmonische Soundbild bei. Die Kombination aus einem unglaublich melodischen Instrumental und einem flotten Flow funktioniert sehr gut und steht „One Million Minds“ perfekt zu Gesicht, während sich zugleich „Crazy Things“ lückenlos dieser Reihe anschließt. „Good Energy“ wird dem Hörer vermittelt und mit auf den Weg gegeben, das Rezept eines Breakbeats mit der Form klassischer Rap Songs zu mischen schmeckt gut, wie es „Hour Of Change“ beweist, währenddessen der letzte Track „See What You Find“ für ein weiteres Ausrufezeichen sorgt, dank einer eingängigen Melodie, einer sehr einprägsamen Hook und hervorragenden Verses der Crew. Allgemein lässt sich das Gemisch aus den antreibenden Rhythmen, welche mit einem gewissen Soulgehalt kombiniert werden, als herausragend beschreiben, womit ein einzigartiges, zeitloses Klangbild erzeugt wird.

Ohne weiter um den heißen Brei reden zu wollen: „Freezing World“ zählt zweifelsohne zu den Geheimtipps des Jahres 2010. Collective Efforts bleiben dem Hörer mit ihrem Werk nichts schuldig und servieren qualitativ hochwertige Kost, die man sich auf dem Gaumen zergehen lassen muss. Ein stimmiges Werk, bei dem nichts gegen eine Weiterempfehlung spricht!

Anspieltipps:
One Million Minds
Good Energy
Time To Grow
See What You Find



LaRon ist offline Beiträge von LaRon suchen Nehmen Sie LaRon in Ihre Freundesliste auf    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Collective Efforts - Freezing World
29.10: Fler: Neues Frank White Album "Keiner Kommt Mit Mir Klar" am 6. Februar 2015

25.10: Favorite: Neues Album "Neues Von Gott" am 23. Januar 2015

25.10: Aimo Brookmann (ehemals Taichi) veröffentlicht neues Album

17.10: Prinz Porno: Neues Album "pp=mc2" am 09. Januar 2015

14.10: Vega: Neues Album "Kaos" am 16. Januar 2014

14.10: Wu-Tang Clan bei Warner Bros. / Neues Album "A Better Tomorrow" am 2. Dezember

03.10: Schwesta Ewa: Debtüalbum "Kurwa" kommt am 9. Januar 2015

01.10: Haftbefehl: Neues Album "Russisch Roulette" am 28. November

20.09: Bushido veröffentlicht "Carlo Cokxxx Nutten 3"

20.09: Olli Banjo: "Hits & Raritäten: Best of 2001-2014" am 28. November

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
125 Benutzer online
(2 Mitglieder | 123 Gäste)

Kool Savas - Märtyrer

[Video] Chakuza - Glas-Beton (feat. Maxim)

[Video] Absztrakkt & Snowgoons - Stadt Des Lichts

Eminem & Shady Records - SHADYXV

Rick Ross - Hood Billionaire

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite