unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Eins Zwo - Zwei » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Eins Zwo - Zwei

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
18.04.2005 18:54 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
j.i. [m]
HHJ G.O.D


images/avatars/avatar-2383.jpg

Dabei seit: 09.11.2004
Beiträge: 4.251
Herkunft: Nienstädt

Cover:


Release-Date:
September 2001

Label:
Yo Mama's Records

Single:
"Bombe / Undsoweiter"; "Diskjockeys"

Wertung: (4.5 Mics von 5)


Tracklist:
01. Intro
02. Bombe
03. Rechte Dritter
04. Undsoweiter
05. Ey Du
06. Dendelude I
07. Extrablatt
08. Unschuld Vom Lande
09. Der Eine & Der Andere
10. Altes Lied Von Und Mit Mutter Natur
11. Dendelude II
12. Aha
13. Vatertag
14. Discjockeys
15. Generation T
16. Dendelude III
17. Schon Unterwegs
18. Outro

Review:
Mit „Zwei“ brachte des brilliante Hamburger Duo Eins Zwo 2001 ihr zweites Album heraus. Mit dem Übertreffen ihres sehr gelungenen Debütalbums „Gefährliches Halbwissen“, das zwei Jahre zuvor herauskam, hatten sie sich keine leichte Aufgabe gemacht. Doch mit ihrer zweiten Platte haben sich die beiden Herren Dendemann und DJ Rabauke selbst weit übertroffen – ihre Kunst, Beats und Reime zu einem undurchdringlich elektrisiereden Geflecht zu verbinden, überzeugt auf ganzer Linie.

MC Dendemann zeigt auf „Zwei“ erneut, dass er in Sachen Storytelling und Lyrik richtig was draufhat und Rabauke hat diesmal erstaunlich sanft pumpende Beats mit vielen feinen Jazz-Samples und Soul-Einflüssen am Start, wühlt sich durch die gesamte Welt des Deutschraps und hat praktisch immer die musikalisch passende Antwort parat. Der Sound wirkt etwas komplexer als beim Debüt, doch das Duo scheint noch enger zusammengerückt. Dende’s genial pointierten Lebensweisheiten mit teilweise unspektakulären, fast zurückhaltenden Beats des DJs. „Cuts und Raps mit Wortwitz“.

Jeder Track behandelt ein Thema des aus dem alltäglichen Leben, so wird im Opener mit der „Bombe“ erstmal mit Wanabees abgerechnet, und Eins Zwo zeigen, warum sie keine Konkurrenz zu fürchten haben. Ähnlich intelligent bekommen alle Boulevard-Journalisten im HammerTrack "Extrablatt" ihr Maul gestopft und Dendemann erklimmt mit seinem einzigartigen, inspirierenden Flow wieder lyrische Höhen. Ähnlich auch im Track „Ey Du“, wo wieder alle Möchtegern-Gangster auseinander genommen werden und das auf ein sehr chilligen Beat und mit vielen genialen Cuts von Rabauke. Oder der Song „Vatertag“ in dem Dende auf eine sehr unterhaltsame Weise von seinen Eltern erzählt oder „Generation T“, der vom T-Shirt-Wahn unserer Zeit erzählt – eine ganzer Track dem T-förmigen Kleidungsstück gewidmet und das Zuhören macht einfach nur Spaß, zu mal alles was Dende zum Besten gibt, auf eine komische oder ironische Weise doch stimmt. Auch Hip Hop spezifische Themen wie das Sampling werden angesprochen im Song „Rechte Dritter“ oder der Song „Discjockeys“, in dem er auch mal die DJs ehrt und der übrigens Eins Zwo’s erfolgreichster Track ist, zeigen Dende von allen denkbaren Seiten.

So könnte ich jetzt noch über jeden der 18 Tracks des sehr vielseitigen Albums erzählen, doch zum Schluss möchte ich nur noch den sehr guten Song „Unschuld vom Lande“ berichten – ein Meilenstein des Deutschen Hip Hops, über einen relaxten, lockeren Beat, der mit einer leisen melancholischen Flöte untermalt ist, erzählt Dendemann von seinen Leben und von den Zugfahrten in seinem Heimatdorf, von alten Freunden und neuen Problemen, und von den drei Interludes, die hier auf dem Album „Dendelude“ heißen, hier geht der MC ganz aus sich heraus und erzählt auf eine sehr lustige Weise von sich und seinem Leben und das bei allen drei Malen auf einen sehr coolen Beat, vor allem bei zweiten, "Dendelude II", auf einen mit Saxophon untermalten Jazz-Beat, bei dem Dende am Ende sogar noch leicht zu singen anfängt und beim letzten, "Dendelude III" mit einem sehr coolen Flöten- oder Klarinetten-Beat.


Ein sehr gutes Album, schade, dass sich das Duo 2003 getrennt hat. Das Album überzeugt auf ganzer Linie, kein einziger Track fällt negativ auf und es macht durchgehend Spaß dem Rapper Dendemann zuzuhören. Deutscher Rap auf höchstem Niveau!


<3
j.i. ist offline E-Mail an j.i. senden Beiträge von j.i. suchen Nehmen Sie j.i. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie j.i. in Ihre Kontaktliste ein    
18.04.2005 19:13 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Suki
HHJ L-Dawg


images/avatars/avatar-785.jpg

Dabei seit: 21.02.2005
Beiträge: 1.112

hört sich sehr interesant an, hör auf jedem fall mal rein


Suki ist offline Beiträge von Suki suchen Nehmen Sie Suki in Ihre Freundesliste auf    
18.04.2005 20:49 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Daks
Member


Dabei seit: 11.05.2004
Beiträge: 52

ich möchte anmerken das es einszweo seit 1-2 Jahrennicht mehr gibt.
nur noch dendemann solo.. bitte!


Daks ist offline E-Mail an Daks senden Beiträge von Daks suchen Nehmen Sie Daks in Ihre Freundesliste auf    
18.04.2005 22:06 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Keci [m]
HHJ Admin


images/avatars/avatar-2799.gif

Dabei seit: 11.02.2004
Beiträge: 50.766

Zitat:
Original von Daks
ich möchte anmerken das es einszweo seit 1-2 Jahrennicht mehr gibt.
nur noch dendemann solo.. bitte!


steht ja eh in der Review....
Album is auf jeden Fall kool...mag Dendemann....

gute Review


HHJ @ Facebook | HHJ @ Twitter | HHJ @ MySpace
Keci ist offline E-Mail an Keci senden Homepage von Keci Beiträge von Keci suchen Nehmen Sie Keci in Ihre Freundesliste auf    
18.04.2005 22:54 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Daks
Member


Dabei seit: 11.05.2004
Beiträge: 52

achso... denn in der artist vorstellung da, stand es net


Daks ist offline E-Mail an Daks senden Beiträge von Daks suchen Nehmen Sie Daks in Ihre Freundesliste auf    
19.04.2005 15:31 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
TobiT [m]
HHJ G.O.D


images/avatars/avatar-2404.jpg

Dabei seit: 14.03.2004
Beiträge: 2.785
Herkunft: Aalen
Fav. Artist: Samy, Savas, Plan B
Fav. Crew: Mäckes & Plan B
Fav. Producer: DJ Desue
Fav. CD: Dayz of the Championz

Ja, find auch die Einz Zwo Sachen sind ziemlich tight
das Album mit eingeschlossen. Sehr sehr gelungen wie
schon gesagt Deutscher Hip Hop vom feinsten


TobiT ist offline E-Mail an TobiT senden Homepage von TobiT Beiträge von TobiT suchen Nehmen Sie TobiT in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von TobiT anzeigen Fügen Sie TobiT in Ihre Kontaktliste ein    
17.04.2007 21:10 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Cucumberchen [m]
Parttime-Pimp


images/avatars/avatar-1764.jpg

Dabei seit: 27.05.2006
Beiträge: 150
Herkunft: Paderborn
Fav. Artist: Jan Delay,Dendemann,Mega loh, Nas
Fav. Crew: Mongo Clikke
Fav. Producer: Tropf, Dynamite, KD Supier, Phre Quincy, Monroe
Fav. CD: Zur Zeit: Samy Deluxe LP

Augen rollen 9/10


Cucumberchen ist offline E-Mail an Cucumberchen senden Beiträge von Cucumberchen suchen Nehmen Sie Cucumberchen in Ihre Freundesliste auf    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Eins Zwo - Zwei
25.11: Kool Savas an der Spitze der Charts / Summer Cem auf 4 und Eko Fresh auf 6

25.11: RAF Camora veröffentlicht "Die Schwarze EP"

29.10: Fler: Neues Frank White Album "Keiner Kommt Mit Mir Klar" am 6. Februar 2015

25.10: Favorite: Neues Album "Neues Von Gott" am 23. Januar 2015

25.10: Aimo Brookmann (ehemals Taichi) veröffentlicht neues Album

17.10: Prinz Porno: Neues Album "pp=mc2" am 09. Januar 2015

14.10: Vega: Neues Album "Kaos" am 16. Januar 2014

14.10: Wu-Tang Clan bei Warner Bros. / Neues Album "A Better Tomorrow" am 2. Dezember

03.10: Schwesta Ewa: Debtüalbum "Kurwa" kommt am 9. Januar 2015

01.10: Haftbefehl: Neues Album "Russisch Roulette" am 28. November

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
93 Benutzer online
(0 Mitglieder | 93 Gäste)

M.O.P. - Street Certified

Rapmazon-Verlosung: Shady Records & Mary J Blige! (CD+Poster)

[Video] Vega - 1312

[Video] Favorite - Selfmade Legenden (feat. Kollegah)

[Video] Ali As - Wenn Heino Stirbt

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite