unsere besten emails
HipHop-Jam.net
Home
News
Reviews
Interviews
Upcoming Releases
Radio
Registrieren
Forum
Mitglieder
Suche
Partnerseiten
HipHop-Jam.net auf Twitter
HipHop-Jam.net auf Facebook
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Krizz Kaliko - Genius » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Zum Ende der Seite springen Krizz Kaliko - Genius

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
11.10.2009 23:11 Auf diesen Beitrag antwortenZitatantwort auf diesen Beitrag erstellenDiesen Beitrag editieren/löschenDiesen Beitrag einem Moderator meldenZum Anfang der Seite springen
Cagri [m]
Cagri Ürkmez


images/avatars/avatar-1558.jpg

Dabei seit: 13.03.2004
Beiträge: 9.656
Fav. Artist: Tech N9ne
Fav. Crew: Non Phixion
Fav. Producer: Madlib, El-P, Necro
Fav. CD: Non Phixion - The Future is Now

Cover:


Release-Date:
14. Juli 2009

Label:
Strange Music Inc.

Bestellen:
Amazon.de (CD)
Amazon.de (MP3)

Wertung: (3.5 Mics von 5)


Tracklist:
01. Intro
02. Chip on My Shoulder
03. Genius
04. Back Pack
05. Doe Doe - (feat. E-40)
06. Get Off - (feat. Tech N9ne)
07. Butt Naked Fun
08. Getcha Life Right - (feat. Skatterman & Snug Brim)
09. Love You 2 Death
10. Misunderstood
11. Bipolar
12. Dead Wrong
13. So High - (feat. Tech N9ne & Kutt Calhoun)
14. Chemical
15. She'll Do - (feat. Kutt Calhoun & DJ Chill)
16. Be Right Back - (feat. Tech N9ne & Big Scoob)
17. Hum Drum - (feat. Tech N9ne)
18. Happy Birthday - (feat. Tech N9ne)
19. Choir Boy
20. Outro

Review:
Nach „Vitilgo“ veröffentlicht der Strange Music Künstler Krizz Kaliko sein neuestes Werk „Genius“, das, wie das Cover Artwork bereits verrät, ein wenig heller und somit freundlicher als das Vorgänger Album ausfallen soll. Gut ein Jahr hat somit die zweite Platte von Mr. Hookline gebraucht und wieder einmal ist sie proppenvoll geworden – ganze 20 Cuts haben es auf den Silberling geschafft und werden als Gesamtes als „Genius“ bezeichnet.

Natürlich sind auch wieder altbekannte Gäste am Start wie die Labelkollegen Tech N9ne, Skatterman & Snug Brim, Kutt Calhoun, Big Scoob und Hyphy Legende E-40. Wieder einmal dreht sich die Scheibe größtenteils um das Thema Frauen, das von weiblichen Geschlechtsmerkmalen bis hin zur Liebe alles erdenklich Gute abdeckt, aber auch den „Genius“ an sich, Krizz Kaliko. Als „Choir Boy“ vereint Mr. Hookline nämlich wunderbaren Gesang und seine Rapparts auf diesem Album mindestens genauso gut wie auf dem Vorgänger Album, wobei auf „Genius“ nicht so eine starke Diskrepanz zwischen den Qualitäten der Tracks besteht wie auf „Vitilgo“, was dem Hörfluß ziemlich zugute kommt. Zwar stechen einige Tracks immer noch sehr stark heraus, aber sonst ist das Album auf weiten Teilen auf einem recht ordentlichen Level, was insgesamt zwar keine Steigerung zum Vorgänger ist, aber insgesamt wirkt das Werk somit runder. Da Krizz Kaliko sehr gut den Switch zwischen Rap und Gesang beherrscht, ist es auch kein Problem für ihn abwechslungsreiche Stile an den Tag zu legen. So klingt es entsprechend, wenn mal langsam wie auf „Bipolar“ oder „Butt Naked Fun“ der R’n’B die Überhand gewinnt, der Rock auf „The Chemical“ durchschimmert, wunderbare Doubletimes auf „Dead Wrong“ oder „So High“ an den Tag gelegt werden und auch endlich mal die klasse Hooks, die man auf „Vitilgo“ vermisste, auf „Genius“ Einzug nehmen. Hier fällt auf, dass im Gegensatz zum Vorgänger die zweite Hälfte sehr viel besser ausfällt, wobei man hier wirklich nur von der Qualität sprechen kann, da Krizz Kaliko seine Tracklist ziemlich bunt mit Styles und verschiedenen Gästen gespickt hat, die selten Monotonie aufkommen lassen.

Wie immer fallen die Beats auch recht solide aus im Hause Strange Music, wobei „Genius“ einen ziemlich homogen klingt - es werden einige Male Pianos eingesetzt, Percussions eingestreut, Gitarren gezückt und selbstverständlich etliche verschiedene Synthis eingebaut, die wohl auch für den insgesamt flüssigen Sound stehen.

Sicherlich ist „Genius“ kein Meisterwerk seiner Klasse, aber Krizz Kaliko schafft es wieder einmal ein gutes Album zwischen Rap, R’n’B, Soul und Rock zu präsentieren, das sein wahres Können erst nach mehrmaligen Durchlauf zu zeigen weiß. Wollte ich das Album nach dem ersten Hören bereits enttäuscht in die Ecke pfeffern, begeisterten mich zahlreiche Songs im Nachhinein doch noch, sodass man hier definitiv von einem guten Album sprechen kann, das zwar seine Höhen und Tiefen kennt, aber keine kurzfristige Absage vom Hörer bekommen sollte.

Anspieltipps:
Getcha Life Right - (feat. Skatterman & Snug Brim)
Bipolar
Dead Wrong
Chemical


Cagri ist online E-Mail an Cagri senden Homepage von Cagri Beiträge von Cagri suchen Nehmen Sie Cagri in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Cagri anzeigen    
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
HipHop-Jam.net » HHJ | Magazin » Reviews » Krizz Kaliko - Genius
08.08: Curse: Neues Album "Uns" erscheint am 31. Oktober

18.07: Silla verlässt Maskulin nach nächstem Album

17.06: Eko Fresh: Neues Album "Deutscher Traum" im September

06.06: Game droppt neues Album

05.06: Common: Neues Album "Nobody Smiling" am 22. Juli

05.06: Shindy: Neues Album "FBGM" im Oktober

03.06: Marteria, Sierra Kidd, Kitty Kat, Nico Suave, uvm. beim Bundesvision Songcontest 2014

01.06: Massiv: Neues Album "M10" am 29. August

13.05: Kollegah: Gold für "King" nach nur 48 Stunden

08.05: RAF 3.0 und Nazar gewinnen Amadeus Awards 2014

Benutzername:

Passwort:


» Passwort vergessen
» Registrieren
112 Benutzer online
(2 Mitglieder | 110 Gäste)

[Video] Nicki Minaj - Anaconda

Nazar - Camouflage

[Snippet] Teesy - Glücksrezepte

[Video] Ahzumjot - Geschichte

[Track] SadiQ - Killer Kollabo (feat. Azad)

Magazin:
Home || News || Artists || Reviews || Upcoming Releases || Interviews || Radio || Shop

Community:
Forum || Mitglieder || Registrieren || Suche || Partner

Intern:
Team || Link Us || Help Us || Hilfe / FAQ || Archiv || MySpace || Impressum / Disclaimer

Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
© 2004 - 2014 Hip Hop Jam - www.hiphop-jam.net
Zum Anfang der Seite